Dallas Buyers Club © Ascot Elite Home Entertainment
© Ascot Elite Home Entertainment
Artikel vom 10.07.2014 | Heimkino->Blu-Ray

Dallas Buyers Club



Ich hab nur ein Leben. Es soll was bedeuten.


Die Ankündigung das man HIV-positiv ist und nur noch 30 Tage zu leben hat, bringt auch das homophobste Weltbild ins Wanken. Vor allem wenn einen die Freunde im Stich lassen und man alsbald den gleichen Anfeindungen ausgesetzt ist, die man zuvor großzügig selber verteilt hat.
Was hier nach Schlussakkord und Abgesang klingt, ist tatsächlich der Beginn der Ron Woodroof'schen Biographie-Verfilmung - willkommen in Dallas Buyers Club.

Mediafacts
Dallas Buyers Club
Blu-ray-Cover: Dallas Buyers Club
Titel: Dallas Buyers Club
Originaltitel: Dallas Buyers Club
getestete Version: Blu-ray
Cast: Matthew McConaughey, Jennifer Garner, Jared Leto, Denis O' Hare, Steve Zahn
Regie: Jean-Marc Valée
Produktionsland: USA
Studio/Verleih: Acot Elite Home Entertainment
Erscheinungstermin: 2014
Produktionsjahr: 2013
Spieldauer: 117 Minuten
Sprache: Deutsch (DD 5.1), Englisch (DD 5.1)
Regioncode: 2
FSK: ab 12 J

Filmkurzbeschreibung


USA, Dallas ... Mitte der 80er Jahre: Gelegenheits-Elektriker und Rodeo-Cowboy Ron Woodroof lässt es krachen - sein Leben wird bestimmt durch zuviel Alkohol, zuviele Drogen und natürlich zuviele Frauen. Nach einem Arbeitsunfall wacht er im Krankenhaus auf und wird vom behandelnden Arzt damit konfrontiert, das er HIV positiv ist und vermutlich nur noch rund 30 Tage zu leben hat. Natürlich kann und will der homophobe Woodroof nicht glauben, das gerade er sich mit der Schwuchtelkrankheit angesteckt haben soll. Sein Weltbild ist erschüttert und dass sich seine Freunde und Kollegen von ihm abwenden, macht die Sache nicht einfacher. Doch er will leben, soviel steht fest. Da ihm das noch nicht zugelassene, aber einzig legale Medikament verweigert wird, macht er sich auf die Suche nach möglichen Alternativen, die er in Mexiko findet. Sein Überleben aber auch das große Geschäft witternd, schmuggelt er die Medikamente und Präparate in die USA, geht eine Geschäftsbeziehung mit dem homosexuellen Rayon ein und gründet den Dallas Buyers Club. Gegen eine monatliche Gebühr verhilft er jedem Clubmitglied zu einer individuellen Therapie.
Mit dem Mordsgeschäft entsteht aber auch eine besondere Beziehung zwischen dem ehemals rücksichtslosen Hedonisten Ron und dem sensiblen Homosexuellen Rayon. Doch mit dem Erfolg gerät der Dallas Buyers Club ins Visier der FDA, die nicht gewillt ist, das rentable Geschäft mit den Kranken aus den Händen zu geben. Doch hat die staatliche Willkür nicht mit der Sturheit und Willensstärke eines Ron Woodroof gerechnet ...

Dallas Buyers Club © Ascot Elite Home Entertainment
© Ascot Elite Home Entertainment
Jared Leto und Matthew McConaughey

Das meint Onyourscreen.de zum Film


Das Schlechteste an Dallas Buyers Club ist wohl der Zeitpunkt seiner Entstehung und Veröffentlichung. 1992, als es anscheinend erstmals die Idee gab, die bizarre Lebensgeschichte des Ron Woodroof zu verfilmen, hätte ein solcher Streifen sicherlich mehr bewirkt ... oder wäre totgeschwiegen worden. Wer weiß?!
Heute hilft das oscar-prämierte Biopic zur Aufarbeitung und kann möglicherweise noch dem einen oder anderen homophoben Mitmenschen einige geistheilende Akkupunkturnadeln in die Hirnwindungen pieksen. Denn die wahre und wahrhaft außergewöhnliche Geschichte erzählt außerordentlich feinfühlig von der sehr vorsichtig entstandenen Freundschaft zwischen dem Schwule verachtenden Ron und dem schwulen Rayon - hier verdienten sich die beiden Hauptdarsteller Matthew McConaughey und Jared Leto jede der zahlreichen Auszeichnungen für ihre jeweilige Rolle. Alleine der Mut zu solch optischen Veränderungen - Matthew McConaughey hat über 20 Kilo für die Rolle abgenommen - zeugt von Leidenschaft und Aufopferung für ihre Berufung.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Dallas Buyers Club<br>© Ascot Elite Home Entertainment
  • Dallas Buyers Club<br>© Ascot Elite Home Entertainment
  • Dallas Buyers Club<br>© Ascot Elite Home Entertainment
  • Dallas Buyers Club<br>© Ascot Elite Home Entertainment
  • Dallas Buyers Club<br>© Ascot Elite Home Entertainment
  • Dallas Buyers Club<br>© Ascot Elite Home Entertainment

Ohne Schmalz, ohne Pathos und ohne groß die Moralkeule zu schwingen erzählt Regisseur Jean-Marc Valée hier aber auch von einem sich völlig wandelnden Ron Woodroof. Vom Menschen der jahrelang mit viel zu viel Tempo sein eigenes Leben rechts überholt hat, hin zur Persönlichkeit mit Zivilcourage, Ehrgeiz und unnachgiebigem Willen. Dallas Buyers Club zeigt den Weg eines sex- und drogensüchtigen Rodeocowboy zum Don Quijote der HIV-Infizierten, der den scheinbar aussichtslosen Kampf mit den Behörden aufnimmt und ihn mit bedingungsloser Leidenschaft und Gewitztheit führt. Und all das ist spannend inszeniert, unterhaltsam, aufwühlend gefilmt und absolut mitreissend in Szene gesetzt. Chapeau!


Das meint Onyourscreen.de zur Blu-ray


Ein großartiges Werk braucht eine gebührende Veröffentlichung - Word! Sicher, manch ein Sammler würde sich eventuell eine Mediabook- oder Steelbook-Ausgabe von einem solchen Film wünschen - aber was nicht ist, kann ja noch kommen. Vorerst begnügen wir uns mit der üblichen blauen Standardverpackung, umhüllt mit einem zusätzlichem Pappschuber - der unsinnigerweiße mit einem festaufgedruckten FSK-Flatschen prahlt. Wofür dann innen ein Wendecover vorhanden ist, ist uns ein Rätsel ... soll man den Pappschuber wegschmeißen? Vielleicht sollte man mal ein wenig mehr auf die Sammler unter den Käufern hören ... Nichts zu meckern gibts dafür bei der Zusatzausstattung. Denn neben dem hervorragenden Bild und dem satten Sound darf man sich an einer ordentlichen Anzahl an Extras vergnügen. Interessant ist die Featurette "Anatomy of a Transformation", weniger interessant der "Photocall-Clip". Dazu kommen Interviews, eine B-Roll, Ankündigungen, Spots und natürlich Trailer. Dass man vor Beginn des Films wieder Trailer wegskippen muss, ist und bleibt übrigens ein unnötiges Ärgernis!

Dallas Buyers Club © Ascot Elite Home Entertainment
© Ascot Elite Home Entertainment
Matthew McConaughey und Jennifer Garner

Das Onyourscreen.de-Fazit zu DALLAS BUYERS CLUB


"Ich hab nur ein Leben. Es soll was bedeuten." -– Ron Woodroof
Ron Woodroof, der mit seinem HIV-Medikamenten-Flatrate-Club vielen Betroffenen zu einem menschenwürdigen Leben verhalf, ist die reale Figur, die dem oscar-prämierten Dallas Buyers Club zu Grunde liegt. Auch wenn einige Fakten zu Gunsten der Eindriglichkeit des Films verändert wurden, ist die Umsetzung außergewöhnlich spannend und mitreissend gelungen. Die Nominierungs- und Auszeichnungsliste spricht für sich:

Bei den Golden Globe Awards (2014)
Ausgezeichnet in der Kategorie Bester Nebendarsteller (Jared Leto)
Ausgezeichnet in der Kategorie Bester Hauptdarsteller - Drama (Matthew McConaughey)

Bei den Oscars (2014)
Nominiert in der Kategorie Bester Film
Ausgezeichnet in der Kategorie Bester Hauptdarsteller (Matthew McConaughey)
Ausgezeichnet in der Kategorie Bester Nebendarsteller (Jared Leto)
Nominiert in der Kategorie Bestes Originaldrehbuch
Nominiert in der Kategorie Bester Schnitt
Ausgezeichnet in der Kategorie Bestes Make-up und Beste Frisuren

Critics’ Choice Movie Awards (2014)
Ausgezeichnet in der Kategorie Bester Hauptdarsteller (Matthew McConaughey)
Ausgezeichnet in der Kategorie Bester Nebendarsteller (Jared Leto)
Nominiert in der Kategorie Bester Film


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Anolis Entertainment

© Pandastorm

© Square One/Universum Film

© Ascot elite Home Entertainment

© Wild Bunch Germany