Blutsbande © Edel:Motion
© Edel:Motion
Artikel vom 12.06.2015 | Heimkino->Serien

Blutsbande



Blut ist dicker als Wasser


Hej und herzlich willkommen auf Åland zum schwedischen Familiendrama Blutsbande ... natürlich mit ein wenig Krimi-Einschlag. Scheinbar können schwedische Autoren nicht mehr so ganz ohne Mord und dunkle Geheimnisse, die Zeiten von Ferien auf Saltkrokant oder Wir Kinder aus Bullerbü sind wohl tatsächlich vorbei. Nicht das wir uns beschweren würden, Blutsbande (OT: Tjockare än vatten, Int.: Thicker Than Water) ist unbestreitbar ein Juwel der anspruchsvollen Episoden-Unterhaltung.

Serienfacts
Blutsbande © Edel:Motion
© Edel:Motion
Cover: Blutsbande
Serientitel: Blutsbande
Originaltitel: Tjockare än vatten
Internationaler Titel: Thicker Than Water
Cast: Joel Spira, Björn Bengtsson, Stina Ekblad, Aliette Opheim,Tobias Zilliacus, Tanja Lorentzon, Henrik Norlén
Produktionsland: Schweden
Produktionsjahr: 2013 -
Spieldauer je Folge: 60 Minuten
Folgen insgesamt: 10 in 1 Staffel
Sprache: Deutsch (DD 2.0), Schwedisch (DD 2.0)
Regioncode: 2
Format: 16:9

Serienkurzbeschreibung


Auf Åland, besser gesagt auf einer der Inseln bzw. Schären der schwedisch sprechenden, aber zu Finnland gehörenden Region Åland, betreibt die Familie Waldemar seit Generationen ein Gästehaus - wie fast die gesamte Gegend lebt man auch hier vom sommerlichen Fremdenverkehr. Oskar Waldemar, dessen Frau Liv und deren Tochter Cecilia bereiten den Saisonauftakt vor. Oskars Mutter, Familienoberhaupt Anna-Lisa Waldemar, hat allerdings für die kommenden Monate weit mehr im Sinn. Sie bestellt ihren älteren Sohn Lasse, einen Restaurantbesitzer mit zuvielen Schulden und noch mehr Schwierigkeiten sowie ihre Tochter Jonna, ihres Zeichens Theaterschauspielerin mit dem Drang nach mehr, heim nach Åland. Noch im Unklaren was Anna-Lisa damit bezweckt, kommt es zu ersten Konfrontationen - nicht nur zwischen Oskar und Lasse ... der lang vermisste und vermutlich tote, damals gewalttätige Vater der Drei, unausgesprochene Dinge, dunkle Geheimnisse und verborgene Ängste stehen der harmonischen Familienbande im Weg. Anna-Lisa verfolgt ihren eigenen, ehrgeizigen aber auch absolut endgültigen Plan, um genau dem entgegenzuwirken und die drei Geschwister und deren Kinder wieder zu einer Familie zu machen. Dumm nur, dass sie sich dafür das Leben nehmen muss ...

Blutsbande © Edel:Motion
© Edel:Motion
Lasse, Jonna und Oskar

Das meint Onyourscreen.de zur Serie


Åland besteht aus mehreren tausend Inseln und Schären, ist rund 15 Kilometer von der finnischen und etwas mehr als doppelt soweit von der schwedischen Küste entfernt. Und es ist einfach wunderschön dort ... was auch einen enormen Teil des Reizes des schwedischen TV-Erfolgs ausmacht. Landschaftlich wirkt hier alles auf eine melancholische Art und Weise pastellfarbig, zumindest im Sonnenlicht. Den nicht mehr ganz so farbigen Gebäuden würde man heutzutage einen gewissen Shabby Chic attestieren, den Kontrast dazu bilden das kalte aber ruhige Meer, der schnell aufziehende Nebel und das gerne auch mal stürmische Wetter. Das Gasthaus Waldemar trägt mit seiner leicht heruntergekommenen, nostalgischen Atmosphäre und immer dunkelen Zimmerfluren zur dämmrig-romantischen Stimmung bei. Hier gibts günstige Übernachtungen für die Sommerferien, deftiges Essen, Kaffee und Kuchen, eine Boje für Boote und wer schwimmen will, soll gefälligst ins Meer - so kalt ist ja nun auch nicht.
Dem anspruchsvollen Serienfreund wird neben dem faszinierendem Setting recht bald der perfekt ausgewählte Cast auffallen. Hier wurde nicht die kleinste Rolle bedenkenlos besetzt. Wenn man aus dem hervorragenden Ensemble jemand herauspicken möchte, dann wohl Joel Spira, der seine Rolle als leidgeplagter jüngerere Bruder Oskar mit Leib und Seele verkörpert. Großartig. Doch der eigentliche Star hier ist die einfach spannend erzählte Geschichte ... oder besser: Die Stars sind die Geschichten (Mehrzahl). Denn auch wenn das Leitmotiv, nämlich die Reunion der Familie als solches, hier vorherrscht, ist es das Drumherum, was aus Blutsbande ein perfekt unterhaltsames Ganzes macht. Wir wollen hier nicht spoilern - aus dem gleichen Grund haben wir auch die Kurzbeschreibung oben eher rudimentär gehalten -, wir deuten nur an, was den versierten Serienjunkie erwartet: kleine Scharmützel unter Nachbarn, Neid, Gier, wechselnde Gäste, Grenzen die eingehalten werden sollten, alte Liebesbündnisse, wieder entfachte Liebe, Jugendliebeleien, heiß renovierte Restaurants, Vergangenes und Verborgenes, Versenktes und dummerweise auch wieder Auftauchendes. Und am Ende steht (tatsächlich nach Folge 10) die Frage: "Und was jetzt?", die lächelnd von den drei Geschwistern quittiert wird. Wenn wir beantworten dürfen: Hoffentlich mehr, mehr von dieser Serie, von dieser ganz speziell erzählten Familien-Saga, diesem mit Krimielementen gewürztem Drama. Denn wir haben noch so einige Fragen ...

Blutsbande © Edel:Motion
© Edel:Motion
Streit unter Brüdern

Das meint Onyourscreen.de zur DVD-Staffel


Hej, dürfen wir vorstellen? Eine anspruchsvolle Serie mit tollem Bild, klasse Sound aber in ausgesprochen anspruchsloser Darbietung. Keine Extras, kein Wendecover (allerdings ein Innendruck) und das wohl am schlechtesten gephotoshopte Cover seit Ewigkeiten. Wer zum Teufel hat diese Begräbnisszene auf das Covermotiv montiert? Grauenhaft! Das soll euch aber nicht dran hindern, die seit dem 5.6.2015 erhältliche Serie in eurer DVD-Regal zu stellen, der Inhalt ist ja über jeden Zweifel erhaben.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Blutsbande<br>© Edel:Motion
  • Blutsbande<br>© Edel:Motion
  • Blutsbande<br>© Edel:Motion
  • Blutsbande<br>© Edel:Motion
  • Blutsbande<br>© Edel:Motion
  • Blutsbande<br>© Edel:Motion

Das Onyourscreen.de-Fazit zu Blutsbande


Anspruchsvolle Serienunterhaltung im Dieseits, keine Barbaren und keine Drogenköche. Großartige Darsteller agieren in wundervoller Umgebung, angetrieben von einem so ganz anders erzähltem Script, eingeleitet durch einen tollen Titelsong, umschmeichelt von Instrumentellem. Alleine die Tatsache, das sich eine Serie traut, so langsam, so entschleunigt zu beginnen und ihre Stärken so konsequent vorzubereiten, ist einfach fabelhaft. Und Gott sei Dank sehen nicht nur wir das so, wie man munkelt wird an einer zweiten Staffel bereits gedreht. Hej!



© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© © 2003 Gospel

© Tite Kubo/Shueisha, TV TOKYO, dentsu, Pierrot

© 2006 RYOTARO IWANAGA•KODANSHA/ GONZO