Artikel vom 06.03.2013 | Heimkino->Blu-Ray

Bleach: Memories of Nobody



Aus Serie wird Film


Bleach: Memories of Nobody ist der erste Film basierend auf der Anime/Manga-Serie "Bleach" des Zeichners Tite Kubo. "Bleach" gehört zu den erfolgreichsten Anime/Manga-Serien momentan in Japan und hat mittlerweile auch in Deutschland eine große Fangemeinschaft.

Mediafacts
BR-Cover: Bleach: Memories of Nobody
Titel: Bleach: Memories of Nobody Originaltitel: Bleach: Memories of Nobody
Regie: Noriyuki Abe
Produktionsland: Japan
Studio/Verleih: AV Visionen GmbH
DVD-Release: 2010
Produktionsjahr: 2006
Spieldauer: 87 Minuten
Sprache: Deutsch (DD 5.1), Italienisch (DD 5.1), Japanisch (DD 5.1)
Regioncode: 2
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren

Filmkurzbeschreibung


In der Shinigamiwelt sorgt eine unbekannte Dimension, die aus dem nichts erschienen ist, für Aufruhr. Und nicht nur dort: auch in der Welt der Lebenden sieht es nicht besser aus. Dort wandern merkwürdige, leere Seelen umher, die sogenannten Blanks. Ichigo und Rukia versuchen dem nachzugehen, wollen herausfinden wer die Blanks sind und von woher sie kommen. Dabei läuft Ihnen ein mysteriöser Shinigami namens Sennan über den Weg, die es schafft, die Blanks verschwinden zu lassen. Allerdings weiß sie anscheinend auch nicht mehr über die leeren Seelen, weicht sogar den Fragen von Ichigo und Rukia aus. Nun wollen die Beiden herausfinden, was es mit den Vorfällen auf sich, doch dafür verbleibt Ihnen nur eine Stunde Zeit, denn danach wird die Welt der Lebenden mit dem Jenseits kollidieren ...

DAS MEINT ONYOURSCREEN ZUM FILM


Der Film hat einen spannenden Einstieg und hält die Spannung auch mit seinen mysteriösen Elementen lange aufrecht. Gegen Ende des Films wirkt er leider etwas überladen, da man scheinbar versucht hat, irgendwie alle wichtigen Charaktere der Serie mit in die Story zu schreiben. Einige der beliebtesten Serien-Charaktere sind beispielsweise in sinnlosen Positionen dargestellt, was den echten Fan allerdings vermutlich wenig stören wird. Die meisten sind vermutlich froh, die ganzen Top-Charaktere nochmals in Aktion zu sehen. Vor allem da diese eins zu eins aus der Anime-Serie übernommen wurden. Interessant ist die deutliche Entwicklung von Sennan zu erleben.
Der Zeichenstil ist nahezu derselbe wie aus der Serie. In einigen kleinen Details und verschiedenen Effekten sind aber im positiven Sinne Unterschiede zu bemerken.

Onyurscreen.de-Fazit zu Bleach: Memories of Nobody


Für eine Serienverfilmung ist Bleach: Memories of Nobody ein eher mittelmäßiger Film, hält aber durch die beliebten Charaktere und die mysteriöse Story immer noch bei Laune. Fürs Fans der Serie ist der Film eine nette Abwechslung. Durch zu viele dialoglose Kämpfe am Ende und den deutlich zu vielen Charakteren ist der Film allerdings nur bedingt empfehlenswert.



© Text: onyourscreen.de / PH


 
 
© Pandastorm

© Anolis Entertainment

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Anolis Entertainment

© Ascot Elite