Battlestar Galactica: Blood and Chrome © Koch Media
© Koch Media
Artikel vom 28.01.2016 | Heimkino->Blu-Ray

Battlestar Galactica: Blood and Chrome



Zwischen Caprica und Battlestar


Kampfstern Galactica - die Originalserie aus den 1970ern begründete den Kult, das zwischen 2004 und 2009 laufende Remake Battlestar Galactica erneuerte den Ausnahmestatus. Die zwischen 2010 - 2011 von SyFy produzierte Prequel-Serie Caprica fokussiert sich auf die Entstehung der Zylonen und die wichtigen Familien des namensgebenden Planeten. So etwas wie ein Bindeglied zwischen Caprcia und der modernen Galactica-Serie dürfen wir uns nun mit Battlestar Galactica: Blood and Chrome gönnen, der am 28. Januar 2016 endlich auch DVD und Blu-ray erscheint.


Mediafacts
Battlestar Galactica: Blood and Chrome © Koch Media
© Koch Media
Blu-ray: Battlestar Galactica: Blood and Chrome
Titel: Battlestar Galactica: Blood and Chrome
Originaltitel: Blood and Chrome
getestete Version: Blu-ray
Cast: Luke Pasqualino, Ben Cotton, John Pyper-Ferguson, Jill Teed, Ty Olsson
Regie: Jonas Pate
Vertrieb: Koch Media
Produktionsland: USA
Erscheinungstermin: 2016
Produktionsjahr: 2013
Spieldauer: 103 Minuten
Regioncode: 2
FSK: ab 16 J

Filmkurzbeschreibung


Frisch von der Akademie wird der äusserst begabte Pilot William Adama auf die gerade in Dienst gestellte Galactica beordert. Ärgerlicherweise wird dem entschlossenen Heißsporn keine schnittige Viper zugeteilt, nein, mit einem Transportschiff der Raptor-Klasse soll er - gemeinsam mit seinem mürrisch-zynischen Co-Piloten Coker, die hübsche Doktor Kelly zu einem gehemien Treffpunkt eskortieren. Das führt sie mit einigen Umwegen und ungeliebten Begegnungen auf einen unwirtlichen Eisplaneten, auf dem endlich die gesamte Tragweite ihrer wichtigen Mission ans Licht kommt.

Das meint Onyourscreen.de zum Film


Schaut man rein in Battlestar Galactica: Blood and Chrome merkt das geübte Auge am Schnitt und harten Übergängen, dass das ganze ursprünglich nicht als Film gedacht war. Die Anfang 2011 produzierten Szenen sind eigentlich eine 10-teilige Webserie, aber auf einem dafür extrem hohen Niveau. Die jeweils rund 10-12 Minuten langen Webisoden fügen sich aber ordentlich zu einem Ganzen zusammen und machen insgesamt einen runden Eindruck. Wir begleiten hier also den sehr jungen William "Husker" Adama, den späteren Commander Adama, Befehlsführer des namensgebenden Kampfstern Galactica, auf seinem ersten Kampfeinsatz, kurz nachdem er hochtalentiert die Akademie verlassen hat. Gespielt vom uns etwas zu glatten Luke Pasqualino macht es uns Adama erstmal nicht wirklich leicht Sympathie für ihn zu empfinden. Ähnliches gilt für die Optik der Serie/des Films ... Nicht falsch verstehen, hier wurde schon auf einem hohen Produktionsstandard gearbeitet, aber das vor lauter Gimmicks, Computergrafiken und J.J.Abrams-Gedächnis-Lens-Flare-Orgien strotzende Drumherum wirkt fast schon comicesque. Doch blickt man darüber hinweg und hat sich die Geschichte ein wenig entwickelt, wird man als Science-Fiction-Fan ordentlich bedient.

Battlestar Galactica: Blood and Chrome © Koch Media
© Koch Media
William Adama vor (s)einer Viper

Zur Ausstattung: Sowohl die DVD als auch die Blu-ray enthalten folgende Extras: rund 30 Minuten Deleted Scenes sowie ein circa 23 minütige Making of der Spezialeffekte.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Battlestar Galactica: Blood and Chrome<br>© Koch Media
  • Battlestar Galactica: Blood and Chrome<br>© Koch Media
  • Battlestar Galactica: Blood and Chrome<br>© Koch Media
  • Battlestar Galactica: Blood and Chrome<br>© Koch Media
  • Battlestar Galactica: Blood and Chrome<br>© Koch Media
  • Battlestar Galactica: Blood and Chrome<br>© Koch Media
  • Battlestar Galactica: Blood and Chrome<br>© Koch Media

Das Onyourscreen.de-Fazit zu Battlestar Galactica: Blood and Chrome


Fünf Jahre vor dem ersten Cylonischen Krieg folgen wir hier der steilen Karriere eines jungen Piloten, dessen Fähigkeiten und Entscheidungskraft den späteren Überlebenskampf der Menschheit entscheidend mitprägen werden. Den Kult der Ursprungsserie und das Flair des Remakes kann Battlestar Galactica: Blood and Chrome nicht wirklich erreichen - für einen simpel- unterhaltsamen Science Fiction-Abend in einem liebgewonnenen und wichtigen TV-Universum reicht der Streifen in jedem Fall.


© Text: onyourscreen.de / AS

Weitere passende Artikel



 
 
© Anolis Entertainment

© Pandastorm

© Square One/Universum Film

© Ascot elite Home Entertainment

© Wild Bunch Germany