Bad Neighbors © Universal Pictures
© Universal Pictures
Artikel vom 08.05.2014 | Echtes Kino

Bad Neighbors



Party, Party, Eskalatioooon!


Bad Neighbors © Universal Pictures
© Universal Pictures
Teaserpister: Bad Neighbors
Auf einem Komödienbrainstorming:
"Partyfilme gehen immer. Und was mit Kiffen."
"Oder vielleicht was mit Studentenvereinigungen."
"Nacktbar, Nachbar, Nachbarn sind super. Lass die sich streiten. Gabs zwar schon oft, aber funktionert super."
"Mir egal, Hauptsache ihr macht noch ein knuddeliges Baby mit rein."
"Ist Seth Rogen noch frei?"


Filmkurzbeschreibung


Die Mitdreißiger Mac und Kelly sind frischgebackene Eltern, haben die ausufernde Partys hinter sich gelassen, ein kleines Häuschen in der Vorstadt angeschafft und fristen nunmehr ein recht aufregungsloses Leben. Doch die eher langweilige Idylle endet, als die Studentenverbindung Delta Psi nur ein Haus weiter ihre Zelte aufschlägt. Von da an ist nebenan nur noch Party angesagt. Laut, rücksichtslos, grell und zugedröhnt. Angeführt vom charismatischen Studenten Teddy folgt hier ein Fest auf das vorherige, legendäre rasuchende Nächte bis in den Tag hinein. Auf der einen Seite wollen Mac und Kelly ihren Traum vom lauschigen Vorstadtidyll nicht aufgeben. Auf der anderen Seite wollen sich die Mittdreißiger beweisen, dass sie sich trotz allem ein Mindestmaß an Coolness bewahrt haben. So versuchen sie zunächst, keine Spielverderber zu sein und aus dieser ungemütlichen Situation das Beste zu machen.


Doch die wilden Partys werden immer bizarrer und die Beziehung zwischen den Nachbarn immer angespannter. Man sabotiert sich, stellt sich gegenseitig bloß und versucht dem jeweils anderen das Leben zur Hölle zu machen. Die Lage spitzt sich dermaßen zu, dass entweder die College-Kids aus der Siedlung geworfen werden - oder das junge Ehepaar den letzten Funken gesunden Verstand einbüßen wird, das ihnen noch geblieben ist. Schließlich eskaliert der Nachbarschafts-Streit zu einer wahrlich epischen Schlacht, die für alle Beteiligten unvergesslich bleiben wird…


Das meint onyourscreen.de zum Film


Nein, so wie in der EInführung wurde die Story von Bad Neighbors nicht zusammengeworfen - auch wenn die vielleicht schon zu oft gesehenen Versatzstücke darauf hindeuten. Wie viele Party- beziehungsweise Studentenverbindungsfilme - vorzugsweise mit viel Qualm und Gras - hat man nicht schon gesehen?! Zudem gibt es Streifen in denen es um Nachbarschaftsstreit geht auch mehr als genug. In Wahrheit jedoch schrieben die Drehbuchautoren Brendan O’Brien und Andrew J. Cohen nach eigenen Aussagen Seth Rogen die Komödie Bad Neighbors, die er dann gleich auch mitproduzierte, auf den Leib. Dummerweise funktioniert "der typische Seth" auf der "seriösen" Seite der Party nicht so dolle. Was in beispielsweise Superbad oder Ananas Express noch grandios war, spielt er leider immer noch genauso - und das hat schon besser gepasst als bei den "schlechten Nachbarn". Das heißt nicht, das es nix zu lachen gibt. Gibt es. Aber eigentlich schmunzelt man eher über das knuddelige Baby als über die Kalauer der Komödie. Auch der ewige Highschool Musical-Prinz Zac Efron hat schon besser ausgesehen in anderen Rollen, den hier dargestellten Studenten-Partykönig nimmt man ihm nicht so wirklich ab.

onyourscreenSHOTs

Bild links Bild rechts
  • Bad Neighbors<br>© Universal Pictures
  • Bad Neighbors<br>© Universal Pictures
  • Bad Neighbors<br>© Universal Pictures
  • Bad Neighbors<br>© Universal Pictures
  • Bad Neighbors<br>© Universal Pictures
  • Bad Neighbors<br>© Universal Pictures
  • Bad Neighbors<br>© Universal Pictures
  • Bad Neighbors<br>© Universal Pictures
  • Bad Neighbors<br>© Universal Pictures
  • Bad Neighbors<br>© Universal Pictures

Das Onyourscreen.de-Fazit zu Bad Neighbors



Kiffen, Party, Weiber und ein wenig Eskalation funktionieren immer. Auch hier. Man bekommt bei Bad Neighbors schon so einiges zu lachen. Doch die richtigen Brüller oder die im Gedächnis bleibenden, end-coolen Szenen gibts hier nicht. Kultcomedy wird aus diesem Seth Rogen-Movie nicht wirklich, aber Spaß macht er schon. Party on - demnächst aber bitte wieder ohne Zac und mit einem besser aufgelegten Seth.


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Universal

© Studiocanal

© Warner Home Video