300: Rise of an Empire © Warner Bros.
© Warner Bros.
Artikel vom 08.08.2014 | Heimkino->Blu-Ray

300: Rise of an Empire



Der fiktiven Geschichtsstunde zweiter Teil!


300, die Verfilmung des Comics von Frank Miller aus dem Jahr 2007 war mit einem weltweiten Einspielergebnis von nahezu 450 Millionen zu nur 65 Millionen Dollar Produktionskosten ein kommerziell riesiger Erfolg. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis man sich an eine Fortsetzung machen würde.
Auch der ab sofort auf DVD und Blu-ray vorliegende 300: Rise of an Empire geht geht auf eine Graphic Novel von Frank Miller (und Lynn Varley) zurück, die allerdings im Handel noch nicht erhältlich ist. Das Sequel orientiert sich, ebenso wie der Vorgänger, nur grob an den Historien des antiken Historikers Herodot und ist somit eine fiktive Erzählung.

Filmkurzbeschreibung


Während Leonidas mit seinen Spartiaten an Land kämpft, steigt Themistokles mit seinen Athenern in die Boote, um die persische Invasion zu See abzuwehren. Xerxes schickt eine monströse Flotte Kriegsschiffe Richtung Athen, angeführt von Artemisia, der Beraterin des persischen Herrschers. Während also an Land die 300 Spartiaten gegen das persische Heer kämpfen, befehligt Fehldherr Themistokles die zahlenmäßig völlig unterlegene griechische Flotte.

Das meint onyourscreen.de zum Film


In 300: Rise of an Empire glänzt erneut Gevatter Computer, auch wenn die Technik seither nochmal deutlich weiterentwickelt wurde. Denn das dieses Mal von Regisseur Noam Murro in Szene gesetzte Epos setzt auf dieselbe Optik wie 300 - auch hier agieren die Akteure ausschließlich vor Green Screens um anschließend in opulente, virtuelle Welten kopiert zu werden. Der Look wirkt hier etwas weniger steril wie im ersten Teil, ist und bleibt aber immer noch Geschmacksache. Das das Visuelle in dem Werk aber deutlich Vorrang gegenüber den erzählerischen Momenten hatte, ist Fakt. Die fraglos immense Bildgewalt übertrumpft eindeutig den vernachlässigten Dialog, blutverschmierte Leiber unter splitternden Knochen ersetzen die Gesamtdramaturgie, Kämpfe und Schlachten dominieren den Erzählstrang - hier gehts an Eingemachte. Das Hintergründige und Tiefsinnige sollte man zwischen den spritzenden CGI-Blutfontänen, den berstenden Schiffsrümpfen und aufeinanderklirrenden Schwertern nicht suchen - da ist wenig bis nichts. Etwas mehr Erzählung hätte dem Streifen sicherlich gut getan, aber aufgrund der gewaltigen Schauwerte, darf am sich auch den zweiten 300 durchaus ansehen.

Trailer: 300: Rise of an Empire

Das meint onyourscreen.de zur Blu-ray


Bäm - das ist Blu-ray. Die ohne Übertreibung überwältigene optische Ästethik von 300: Rise of an Empire kann man nur auf Blu-ray erleben. Für solche Filme ist dieses Medium gemacht! Bild und Ton ergeben eine so dichte Atmosphäre, das kann man nur loben. Ebenso lobenswert sind die Zugaben, denn Warner Bros. verpasste der Blu-ray jede Menge sehenswerte Extras. Ausserdem kommt das Sequel als digitale Ultraviolet-Kopie mit, was den Kauf des Heimkinomedium noch attraktiver macht.

300: Rise of an Empire © Warner Bros.
© Warner Bros.
Die Editionen im Überblick

Verschweigen wollen wir nicht, das es auch eine 3D-Blu-ray sowie eine limitierte Ultimate Collector’s Edition im Steelbook gibt. Filmsammler werden in den meisten Fällen wohl zu letzterem greifen.

In 300: Rise of an Empire dürfen sich Fans des ersten Teils nicht nur über alte Bekannte, sondern auch über neue Gesichter freuen, die frischen Wind und noch mehr Chaos auf das Schlachtfeld bringen. Genau die wollen wir uns hier mal genauer anschauen.

Themistokles
Mutig, unaufhaltsam, heldenhaft – drei Worte, die den griechischen Feldherrn Themistokles treffend beschreiben. In der Schlacht von Marathon konnte sich dieser nämlich spielend leicht gegen die persischen Truppen behaupten und zudem deren König mit einem Speer tödlich verwunden. Allerdings goss er damit nur weiteres Öl in die lodernde Flamme des persischen Hasses: denn König Dareios‘ Sohn Xerxes schwor den Griechen an diesem Tag Rache.

300: Rise of an Empire © Warner Bros.
© Warner Bros.
Feldherr Themistokles

Jahre später sieht sich Themistokles mit den Folgen seiner Tat und einem weiteren Angriff der persischen Armee konfrontiert. Allerdings stellt er sich auch diesem mutig entgegen und will gleichzeitig Griechenland vereinen, um Xerxes endgültig das Handwerk zu legen. Ein Unterfangen, das sich als schwieriger herausstellt, als anfangs gedacht…

Artemisia
Als die zum Tode verurteile Artemisia unter die Fittiche des persischen Königs Dareios genommen wurde, veränderte sich ihr kümmerliches Leben grundlegend. Nun gilt sie als die ultimative Verbindung aus Schönheit und Stärke. Als eine Kämpferin, die sich den grausamen Widrigkeiten ihres Lebens stellte und selbst namhaften Feldherren einen kalten Schauer über den Rücken jagt.

300: Rise of an Empire © Warner Bros.
© Warner Bros.
Kriegerin und Befehlshaberin der Flotte: Artemisia

Auch bei der Schlacht von Salamis darf die Kriegerin ihre einzigartige Stärke unter Beweis stellen und die griechischen Truppen mit ihrem taktischen Geschick und ihrer gigantischen Armee zu Wasser dezimieren. Als Artemisia jedoch auf Themistokles trifft, ändert sich alles. Denn in diesem scheint sie nach all den Jahren endlich einen ebenbürtigen Gegner gefunden zu haben…

Xerxes
Als schwächlicher Mensch musste Xerxes den Tod seines Vaters bei der Schlacht von Marathon tatenlos mit ansehen. Ein Ereignis, das sein gesamtes Leben veränderte. In diesem Moment erkannte Xerxes nämlich, dass ein einfaches Wesen aus Fleisch und Blut das persische Reich niemals zum Sieg führen könnte. Ein Gott-König wurde geboren.

300: Rise of an Empire © Warner Bros.
© Warner Bros.
Gott-König Xerxes

Und obwohl dieser bei der Schlacht in den Thermopylen gegen die 300 Spartiaten ins Wanken geriet, setzt Xerxes seinen Marsch in Richtung Griechenland weiter fort. Doch auch dieses Mal stellt sich ihm eine tapfere Armee in den Weg und stellt seine überstrapazierten Nerven auf eine harte Probe.

Königin Gorgo
Im Krieg hat sie alles verloren. Den Frieden ihrer Stadt. Ihre mächtigsten Krieger. Ihren geliebten Ehemann und König Leonidas. Nun hat Königin Gorgo endgültig resigniert, dem Krieg den Rücken gekehrt und sich ihrem Selbstmitleid völlig hingegeben. Kann Themistokles den erloschenen Kampfeswillen der einst stolzen Spartiatin wieder aufbauen?

300: Rise of an Empire © Warner Bros.
© Warner Bros.
Königin Gorgo

Als Xerxes erneut naht, entbrennt in Gorgos Brust der Drang nach Vergeltung, das Verlangen nach Rache. Doch wie weit wird die einst anmutige Königin gehen, um Xerxes für seine blutigen Taten büßen zu lassen?

Wenn diese vier Charaktere auf dem Schlachtfeld aufeinandertreffen, ist ein ebenso episches wie auch brachiales Action-Erlebnis vorprogrammiert. Wer sich von dem zwar erzählerisch wenig inspiriertem, aber optisch immens beeindruckenden Kriegsepos überwältigen lassen möchte, darf das seit dem 31. Juli 2014 selbst im Heimkino erleben.


© Text: onyourscreen.de / AS


 
 
© Pandastorm

© Anolis Entertainment

© Anolis Entertainment

© ©Senri Akatsuki-SB Creative Corp./Undefeated Bahamut Partners ©SA-SBCr/UBP

© Ascot Elite